Da Vinci, Einstein und Du

Dr. Catharine Cox von der Stanford Universität beschäftige sich ihr Leben lang mit Genieforschung, Intelligenz und Lernen.

Sie fragte sich, welche äußeren Einflüsse und Tipps oder auch Tricks für Erfolg förderlich seien. Sie untersuchte die schriftlichen Ideen große Genies vergangener Jahrhunderte. Sie suchte nach Gemeinsamkeiten, nach Ritualen oder Besonderheiten. Sie können sich vorstellen, dass darunter auch Leonardo Da Vinci, Albert Einstein, Picasso uvm. vertreten waren. Immer wieder las Dr. Cox die Unterlagen und entdeckte eine Gemeinsamkeit: ALLE haben ihre Gedanken immer schriftlich festgehalten. Sie führten ein „Erfolgstagebuch“. Sie liebe Leser kennen diesen Tipps bereits von mir und mir ist heute wichtig, diesen Tipps nochmals kurz und GROß zu präsentieren, denn es ist einer der Hebel für Erfolg. Welchen Erfolg Sie sich auch wünschen Es kann um….gehen

Der zweite Faktor war, dass die Genies bereits als Kind oder Jugendliche Ihre Wünsche und Ideen zu Papier brachten. Die Psychologen erklären sich den Erfolg folgendermaßen: Menschen, die Ihre Wünsche und positive Gedanken und Erlebnisse notieren, sich besonders intensiv damit beschäftigen. Salopp gesagt: das Gehirn denkt mehr und wird besser genutzt.

Eine dritte Komponente wurde auch noch entdeckt. Alle genialen Menschen der Vergangenheit haben ihre Notizen mit Zeichnungen, Diagrammen, Symbolen, Skizzen und farbig gestaltet.

Mit allen Sinnen – Das Gehirn mag es groß und bunt

Quelle Shutterstock

By |2017-08-15T13:35:15+00:00August 15th, 2017|Blog2017|0 Comments

About the Author:

Leave A Comment